Neuer Aussichtspunkt für die Wilhelminenaue

Auf dem „Energiehügel“ in der Wilhelminenaue oberhalb des Gartenkabinetts, der jetzt als Aussichtspunkt dient, haben das Stadtgartenamt und der Förderverein Wilhelminenaue e.V neue Panoramakarten installiert.

Sie erklären die umliegenden Berge, Landmarken und auffallende Gebäude und sollen bei den Besucherinnen und Besuchern das Verständnis für die Geographie unserer Heimat fördern. Die Kosten in Höhe von rund 4.500 Euro teilten sich die Stadt Bayreuth und der Förderverein. Oberbürgermeister Thomas Ebersberger weihte den neu gestalteten Aussichtspunkt am Montag, 27. Juli 2020 bei einem Pressetermin gemeinsam mit Vertretern des Fördervereins sowie des Stadtgartenamtes ein.

Einweihung der Panoramatafeln

Foto (von links): Dr. Rainer Grimme (2. Vorsitzender des Fördervereins Wilhelminenaue), Eva Rundholz (Schatzmeisterin des Fördervereins Wilhelminenaue), Graphiker Matthias Fank aus Zell im Fichtelgebirge, Oberbürgermeister Thomas Ebersberger und Robert Pfeifer, Leiter des Stadtgartenamtes. | Foto: Andreas Türk

Hier berichtet das Bayreuther Tagblatt ausführlich von der Einweihung:

Bericht Bayreuther Tagblatt


Übersicht über die Panoramatafeln

Quelle: Dr. Rainer Grimme und Eva Rundholz

Menü